Bioresonanztherapie

Liebe Patientinnen und Patienten,

bevor ich auf die Darstellung der Behandlungsmethode Bioresonanzmethode eingehen kann, bin ich gehalten einen kurzen Hinweis voranzustellen:
Die Wirksamkeit der Bioresonanzmethode ist wissenschaftlich äußerst umstritten und letztlich nicht schulmedizinisch belegt. Die im Folgenden getätigten Aussagen entsprechen aber meiner persönlichen Überzeugung und Erfahrung im Rahmen meiner langjährigen Tätigkeit als niedergelassener Zahnarzt und Heilpraktiker mit vielen zufriedenen Patienten.
Meine fachliche Auffassung zur Bioresonanzmethode weicht offenbar von den in Deutschland herrschenden medizinischen Anschauungen ab. Insoweit bin ich verpflichtet - zuletzt sogar durch einen wettbewerbsrechtlichen Vergleich - ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass es sich bei den auf dieser Seite getroffenen Patienteninformationen und der Darstellung der fachlichen Auffassung zur Bioresonanzmethode um eine Mindermeinung in der Medizin handelt.
Auch, dass jeder Mensch anders ist und in der Medizin der Erfolg einer Methode naturgemäß nicht garantiert werden kann. Am besten also Sie überzeugen sich selbst. Über Einzelheiten informieren wir Sie gerne. Die auf dieser Seite getroffenen Aussagen beruhen nämlich ausschließlich auf meinen persönlichen praktischen Erfahrungen.

Der Begriff "Bioresonanz" setzt sich zwei Wörtern zusammen: "Bio" steht für die Natürlichkeit des Verfahren und "Resonanz" für das Aufeinandertreffen von Objekten mit gleicher Schwingfähigkeit.

Bioresonanztherapie

Bioresonanztherapie - was ist das?

Die Bioresonanztherapie gehört zu den alternativen Behandlungsmethoden und beruht auf der Annahme, dass jeder Organismus ein komplexes Schwingunssystem darstellt. Geraten diese Schwingungen nun ins Ungleichgewicht, entsteht eine Disharmonie im Körper und es kommt zu Beschwerden, wie z.B. Allergien, Entzündungen, Hauterkrankungen, Funktionsstörungen, etc. Mit der Bioresonanztherapie sollen diese negativen Schwingungen empfangen, umgewandelt und als positive Schwingungen wiederm dem Körper zugeführt werden. Er soll so wieder ins Gleichgewicht kommen und die Beschwerden lindern bzw. beheben.

Wie erfolgt die Behandlungsmethode?

Der Patient bekommt in der Regel Elektroden in seine Hände. Meist sind auch die Füße auf Elektroden gestellt. Die Behandlung findet im Sitzen statt und dauert etwa eine halbe Stunde. Es wird ein schwacher Gleichstrom in den Körper geleitet - aber keine Angst! Die Behandlung ist komplett schmerzfrei.

Das "Löschen" einer Krankheit hängt von der Krankheit selbst ab. Je nachdem kann nach einer Sitzung die Therapie abgeschlossen werden oder noch weitere Behandlungen benötigen. In der Regel sind etwa 6 Sitzungen nötig.

Was muss bei der Behandlung mit der Bioresonanztherapie beachtet werden?

Die Bioresonanztherapie kann zwar zur Diagnostik und als Therapie angewendet werden, sollte aber bei ernsthaften Erkrankungen nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt stattfinden.

Kann man Bioresonanz auch bei Kindern anwenden?

Da die Behandlung schmerzfrei abläuft, kann sie auch von Kindern gut angenommen werden. Selbst in der Tiermedizin findet sie Anwendung und Tieren kann man bekanntlich nichts einreden. Trotz allem ist eine umfassende Aufklärung vor der Behandlung ein selbstverständlicher Vorgang.